Batch Lötanlagen
Inline Systeme
Vakuum Lötanlagen
Kundenorientierte / individuelle Lösungen
Zubehör
Medium

 

Kosten

 

Geringere Betriebskosten

Um Gesamtkosten zu sparen, bietet die Dampfphase die effektivste Möglichkeit dazu. Während das genutzte Galden und Maschine im Dampfphasenlötprozess mehr kostet als Material und Zubehör beim konventionellen Konvektionslöten, reduziert das Dampfphasenlöten eine Vielzahl von Betriebskosten:

 

  • Stickstoff ist unnötig, da die Dampfdecke eine inerte Umgebung erschafft

  • Reduzierter Stromverbrauch, da die Temperaturübertragung 10 mal besser ist als bei Konvektions- Ofen.

  • Eine optimale Rückgewinnung minimiert den Verlust des Galdens® bei IBL- Anlagen

  • Der Platzbedarf von Maschinen ist oft geringer als der von konventionellen Konvektionsöfen und setzt Produktionsraum frei

  • Vorbeugende Wartungen von IBL Anlagen sind nur einmal im Jahr pro Schicht erforderlich, somit wird der Arbeitsaufwand von Technikern reduziert und die Kapazität erhöht

  • Die Fähigkeit Grabsteineffekte und Lufteinschlüsse zu vermeiden, spart Zeit und Geld für Inspektion und Nacharbeit
  • Das breitere Profilfenster und die schnelle Umstellung zwischen den Produkten spart Zeit für hohe Mischproduktion
  • Das Intelligent Profiling System (IPS) spart Zeit beim Erstellen von Profilen für unterschiedlichste Baugruppen

  • Soft Vapor Phase temperaturgesteuerte Profile (SVTC) verringern die benötige Anzahl von Profilen, so dass neue Produkte
    mit den bereits existierenden Profilen gefahren werden können. Dadurch wird die Anlaufzeit drastisch reduziert
  • Es gibt keine Umrüstzeiten von bleifreie auf bleihaltige Produkte

Die meisten Unternehmen die das Dampfphasenlöten anwenden, bestätigen, dass die Verbesserung der Lötstellen-Qualität allein schon
die Kosten der Technologie rechtfertigen.

 
     
     
     
     

 

 

 
Copyright © 2012 IBL Technologies LLC. All Rights Reserved.